[Wunschbücher] März

Folgende Bücher möchte ich mir im März kaufen, da diese Bücher ganz oben auf meiner Wunschliste stehen. Hier geht es nicht nur um Neuerscheinungen, sondern auch um ältere Bücher, die ich sehr interessant finde…

Wunschliste März 2017

  1. Paper Princess – Die Versuchung (Erin Watt) 01.März 2017
  2. AchtNacht (Sebastian Fitzek) 15.März 2017
  3. Der Knochenbrecher (Chris Carter)
  4. Der Glasmurmelsammler (Cecelia Ahern)
  5. Das Rosenholzzimmer (Anna Romer)
  6. Der Sommer, in dem es zu schneien begann (Lucy Clarke)
  7. 17-Das zweite Buch der Erinnerung (Rose Snow)
  8. Das unendliche Meer – Die Fünfte Welle 2 (Rick Yancey)
  9. Rat der Neun – Gezeichnet (Veronica Roth)
  10. The School for Good and Evil 2 – Eine Welt ohne Prinzen (Soman Chainani)

Habt ihr schon einige Bücher von meiner Wunschliste gelesen?

[Gemeinsam Lesen] # 2

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich werde heute das Buch „NOIR“ von Jenny-Mai Nuyen anfangen.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Die Wirklichkeit, das ist ein Doppelzimmer in einem heruntergekommenen Business-Hotel, in dem du einen Mann erschossen hast.“ (Seite 7)


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Buch stand schon seit einer halben Ewigkeit auf meiner Wunschliste. Dank Medimops habe ich es endlich in meinem Regal stehen.

 

4. Welches Buch eines eher unbekannten Autors/Autorin hat dich zuletzt begeistert?

Mich haben vor kurzem die beiden Ebooks „Konfekt mit Zucker-Kuss“ (Sandra Pulletz) und „17-Das erste Buch der Erinnerung“ (Rose Snow) total begeistern können.

 

[Rezension] # 3 17-Das erste Buch der Erinnerung (Rose Snow)

Copyright: Rose Snow

Titel: 17-Das erste Buch der Erinnerung

Autorin: Rose Snow

Format: Kindle Edition

Genre: Romantasy

Reihe: Trilogie

Bewertung: 5 Sterne

Inhalt:

Immer wieder  muss Jo mit ihrem Vater umziehen, da er es nie lange an einem Ort aushält. Gerade erst sind sie frisch nach Hamburg gezogen und hier scheint es ihrem Vater gut zu gefallen. Jo fühlt sich hier aber alles andere als wohl, auch ihr erster Tag an der neuen Schule läuft nicht so wie geplant. Sie freundet sich aber dennoch mit der Außenseiterin Conny an. Außerdem lernt Jo zwei hübsche Jungs kennen, die unterschiedlicher nicht sein können. Vielleicht kann Jo endlich herausfinden was ihr Vater ihr all die Jahre verheimlicht hat, denn sie möchte endlich mehr über ihre tote Mutter erfahren….

Fazit:

Dies ist meine erste Geschichte von den beiden Autorinnen, die sich hinter dem Pseudonym „Rose Snow“ verbergen. Durch Zufall bin ich beim Stöbern auf das Buch gestoßen und es hat mich inhaltlich sehr neugierig gemacht, da ja auch nicht zu viel verraten wird. Die sehr positiven Rezensionen haben mich dann endgültig zu einem Kauf überredet.

Ich wollte schon lange mal wieder eine Geschichte lesen, die dem Genre Romantasy zugeordnet wird. Dabei war mir wichtig, dass es trotzdem nicht zu viel Fantasy ist. Bei diesem Teil der Trilogie war dem auch so. Man erfährt viel über Jo und ihre Mitmenschen. Dabei entdeckt Jo nach und nach eine besondere Gabe an sich. Was ich toll finde ist, dass Jo´s Gabe nach und nach aufgedeckt wird und nicht alles auf einmal preisgegeben wird. Außerdem gibt es in der Geschichte einige Wendepunkte, die man als Leser sehr schwer erahnen kann. Somit ist die Story von Anfang bis zum Ende sehr spannend.

Mich hat die Geschichte „17-Das erste Buch der Erinnerung“ sehr gut unterhalten, da viel mehr auf das Teenie-Leben von Jo eingegangen wird und nicht mit zu viel Fantasy vermischt wurde.

[Freitagsfüller] #2

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1.  Es ist Karneval und ich mag Fasching einfach nicht.

2.  Fotos aus meiner Kindheit, ich liebe diese Bilder.

3.  Als Kind war mein Lieblingskostüm zum Karneval eine Mondprinzessin.

4.  Ich bin ganz selten mit hohen Hacken unterwegs .

5.  Am Sonntag ist die Oscar-Verleihung, dass wusste ich gar nicht.

6.  Mein Freund muss heute nochmal in die Schule, dann hat er es auf jeden Fall hinter sich und eine Woche Ferien.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend mit meiner Playstation, morgen habe ich meine Geburtstagsparty geplant und Sonntag möchte ich schlafen und meine Ruhe haben!

Was habt ihr so am Wochenende geplant?

[Neuzugänge] # 1

Ich habe bei Medimops bestellt und ich muss mich selbst loben, ich habe mich wirklich zusammengerissen. Normalerweise wandern viel mehr Bücher in meinen Warenkorb.

 

imag0593

Noir (Jenny-Mai Nuyen)

Dieses Buch stand schon ewig auf meiner Wunschliste. Jetzt habe ich richtig Lust auf die Geschichte, deshalb ist es in meinem Warenkorb gelandet.

Der Vollstrecker (Chris Carter)

„Der Vollstrecker“ ist der zweite Teil der Hunter-und-Garcia-Reihe. Mir hat die erste Geschichte schon wahnsinnig gut gefallen. Ich glaube diese Thriller-Reihe wird eine von meinen Lieblingsbuchreihen.

Habt ihr schon eins der beiden Bücher gelesen?

Bestellt ihr auch öfters bei Medimops?

[Gemeinsam Lesen] # 1

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese seit Sonntag das ebook „17-Das erste Buch der Erinnerung“ von Rose Snow und bin auf Seite 167 von 277.

Copyright: Rose Snow

 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Für einen Moment herrschte Stille nach Finns Abgang, und diese Stille ließ die Gedanken in meinem Kopf noch lauter durcheinanderschreien.“ (Seite 167)
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Dieses ebook war ein Spontankauf. Ich habe Sonntagabend ein bisschen bei Amazon gestöbert und bin zufällig auf die Autorin Rose Snow gestoßen und bin jetzt schon ein großer Fan von ihrer Schreibweise.
 
4. Karneval steht vor der Tür – yay oder nay? Feiern oder lesen? 🙂
Ich bin ehrlich gesagt kein Faschings-Fan und bin froh, dass ich in so einem Gebiet lebe, wo man größtenteils von Fasching verschont bleibt. Da mache ich es mir lieber auf der Couch mit einem guten Buch gemütlich oder schmeiße meine Playstation an.

[5 Gedanken zum Sonntag] # 1

Jeden Sonntag werde ich 5 Gedanken aus meinem Leben posten. Diese können sehr unterschiedlich ausfallen: Dinge die mich nerven, auf die ich mich freue, was mich beschäftigt, usw…Ihr könnt gerne mitmachen, wenn ihr wollt, und euren Link zum Beitrag als Kommentar schreiben.

 

 

5 Gedanken zum Sonntag…

Ich muss nur noch einmal arbeiten, dann habe ich 6 Tage Urlaub. Ich kann euch gar nicht sagen, wie ich mich darauf freue.

Dienstag habe ich Geburtstag und werde 27 Jahre alt. Ich denke oft darüber nach, wie schnell die Zeit vergeht.

Ich habe mir fest vorgenommen, dass ich demnächst unsere Wohnung auf den Kopf stellen und einiges ausmisten werden. Kennt ihr dieses erdrückende Gefühl, wenn in diversen Schränken Unordnung herrscht oder ihr so viele Klamotten habt, die ihr eigentlich gar nicht mehr anzieht?

In meinem Urlaub möchte ich unbedingt zu IKEA. Ihr müsst wissen, ich war dort nur ein einziges Mal in meinem Leben. Wir brauchen für unsere Wohnung noch ein paar Schränke und Accessoires.

Ich bin so froh, dass meine Leseflaute vorbei ist und ich wieder einen freien Kopf zum Bloggen habe.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

 

 

 

 

 

[Rezension] # 2 Konfekt mit Zucker-Kuss (Sandra Pulletz)

konfektmitzuckerkuss

Titel: Konfekt mit Zucker-Kuss

Autorin: Sandra Pulletz

Format: Kindle Edition

Genre: Liebesroman (Kurzroman)

Reihe: nein

Bewertung: 5 Sterne

Inhalt:

Valentina lebt in einer WG mit ihrer besten Freundin Milka. Außerdem nimmt sie sich eine Auszeit von ihrem Studium und jobbt in einem kleinen Laden um sich über Wasser zu halten. Valentinas Chef ist aber alles andere als nett und hält von ihrer Pralinen-Leidenschaft rein gar nichts. Sie entwickelt immer wieder neue Backideen und versucht ihre Kreationen in dem kleinen Geschäft zu verkaufen, doch nichts läuft in ihrem Leben so, wie es sein sollte. Eines Tages trifft sie auf ihren Traumprinzen und außerdem muss sie noch einem alten Mann helfen, seine große Liebe zu finden….

Fazit:

Der Kurzroman hat mich gut unterhalten und hat mir somit sehr gut gefallen.

Die einzelnen Charaktere haben alle einen Widererkennungswert und sind sehr sympathisch. Valentina hat mir oft leid getan, da ihre leckeren Pralinen und Cake Pops von ihrem Chef so runtergemacht wurden. Ich hätte mir das nicht lange gefallen lassen. Aber zum Glück hat Valentina eine sehr gute Freundin. Milka studiert Kunst und wird als kreativ beschrieben, auch was ihr Aussehen betrifft.

Die Geschichte dreht sich hauptsächlich um Liebe und immer wieder wird der Valentinstag genannt. Auch Valentina darf Amor spielen und vielleicht findet auch sie ihren Traumprinzen, zu viel möchte ich hier nicht verraten.

Ich habe „Konfekt mit Zucker-Kuss“ fast in einem Rutsch durchgelesen, da mich die Geschichte richtig gefesselt hat. Ich kann euch diesen Kurzroman einfach nur ans Herz legen. Wie bei „Highschool-Halloween“ auch schon, fand ich es schade, dass es nur eine Kurzgeschichte war. Ich kann mir dieses Buch auch sehr gut als längere Variante vorstellen.

[Freitagsfüller] #1

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1.  Wir könnten mal wieder lecker essen gehen.

2.  Ich liebe gemusterte Strumpfhosen.

3.  Ich habe gerätselt, wann der Frühling zu uns kommt .

4.  Manchmal bin ich ein wenig ignorant .

5.  Heute ist ein fauler Freitag .

6.  Piccolinis werden mein Snack am Abend.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Couchabend, morgen habe ich geplant zu meinem Papa zu fahren und Sonntag möchte ich Playstation spielen!

 

 

[Rezension] # 1 Ein dunkler Trieb (L.U.Ulder)

9783426216019
Bildquelle

Titel: Ein dunkler Trieb

Autor: L.U.Ulder

Verlag: Knaur TB

ISBN: 978-3-426-21601-9

Genre: Thriller

Reihe: nein

Bewertung: 5 Sterne

Inhalt:

Björn Liebermann zieht mit seiner Freundin Franziska, wegen ihrer beruflichen Zukunft, von Hamburg nach Berlin. Björn bekommt eine Stelle bei der Berliner Kripo in der Mordkommission. Bereits der erste Fall geht Björn an die Substanz und er kommt an seine persönlichen Grenzen. Immer wieder verschwinden Frauen und können nur noch tot aufgefunden werden. Der Weg zum Killer ist sehr steinig…

Fazit:

Das Buch hat mir gut gefallen. Die Geschichte war sehr spannend und für mich war es ein etwas anderer Thriller.

Die Handlung spielt in der schönen Hauptstadt Berlin. Die Geschichte hat mich vom Anfang bis zum Ende überzeugen können. Der Inhalt ist gut durchdacht und das Ende war für mich nicht vorhersehbar, so dass die Geschichte nie an Spannung verloren hat.

Die Charakter sind mir auch besonders positiv aufgefallen, da es sich nicht um die „typischen“ Personen eines Thrillers handelt. Jeder einzelne Charakter hat seine Besonder- und Eigenheiten.

Der Autor nimmt kein Blatt vor den Mund. Er beschreibt alles sehr genau, so dass man sich selbst am Tatort vorfindet. Teilweise musste ich schon schlucken, da die bestialischen Morde und Vergewaltigungen wirklich brutal beschrieben wurden.

Dieser Thriller hat alles was eine spannende Geschichte braucht!